Mikro Druckinjektion

  • Mikro Druckinjektor
  • Nanoject II
  • Nanoject III

Mikro - Druckinjektor PV 820/830

Die pneumatische Mikro-Druckinjektion ermöglicht wiederholte Injektion exakt bestimmbarer, sehr kleiner (im Picoliterbereich!) Mengen von Substanzen in Zellen, Gewebe, Kulturen und dergleichen.

Die Methode ist einfach in der Handhabung - keine Probleme mit Luftblasen in hydraulischen Leitungen, kein Öl, keine Probleme mit dem Füllen der Pipettenspitzen.
Die Präzisionsschaltuhr in Kombination mit dem Präzisionsventilregulator im PV 820/830 erlauben reproduzierbare quantitative Kontrolle über die zu injizierende Menge bis hinunter in den Picoliterbereich, wobei auch die Druckbedingungen außerhalb der Injektionsphase von dem Gerät geregelt werden.

Um nämlich eventuellen Rückfluss von Substanz in die Pipette durch Diffusion, Kapillarkraft oder einfach Überdruck in der Zelle nach der Injektion zu verhindern, lässt sich ein zweiter positiver Druck einstellen, auf den das Ventil umschaltet.

Auch ein negativer Druck -Vakuum - kann zur Pipettenspitze durchgeschaltet werden, etwa zum Ansaugen kleiner Mengen von Substanz oder zum Halten von freischwimmenden Zellen.

Nanoject II

Präzise Nanoliter-Abgabe
Der mikroprozessorgesteuerte Nanoject II ist mit einem Hochleistungsmotor und einem
nichtrotierenden Kolben ausgestattet.
Er ermöglicht Ihnen eine präzise Injektion bei
minimaler Gefahr, Zellen zu beschädigen.

16 Volumina und 2 Geschwindigkeiten
Von 2,3 nl bis 69 nl sind 16 Injektionsvolumina wählbar.
Sie haben die Wahl zwischen zwei
Abgabe- und Aufnahmegeschwindigkeiten. Die Einstellung "halbe Geschwindigkeit"
erleichtert das Injizieren dickflüssiger Substanzen.
Wir empfehlen diese Einstellung auch für problemloses Arbeiten mit empfindlichen Zellen,
für größere Präzision und bei kleinen Kapillaren.

Wartungsfreie Technologie bei niedrigen Folgekosten durch preiswerte Glaskapillaren
Nanoject II - die kostengünstige & flexible Alternative zu teuren und stationären Systemen

Nanoject III

Präzise Nanoliter-Abgabe
Der mikroprozessorgesteuerte Nanoject III ist mit einem Hochleistungsmotor und einem
nichtrotierenden Kolben ausgestattet. Er ermöglicht Ihnen eine präzise Injektion bei
minimaler Gefahr, Zellen zu beschädigen.

Injektionsgeschwindigkeit
ist individuell zwischen 10 - 200 nL/sek anpassbar
Von 0,6 nl bis 999,9 nl sind Injektionsvolumina in 0,1 nl Schritten wählbar. Sie haben die
Wahl zwischen zwei Abgabe- und Aufnahmegeschwindigkeiten. Die Einstellung "halbe
Geschwindigkeit" erleichtert das Injizieren dickflüssiger Substanzen.
Wir empfehlen diese Einstellung auch für problemloses Arbeiten mit empfindlichen Zellen,
für größere Präzision und bei kleinen Kapillaren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren